Mann entführt Ex-Freundin

Hält sie eine Woche lang gefangen

(26.04.2020) In Hamburg hat ein Mann offenbar seine Ex-Freundin entführt und eine Woche lang gefangen gehalten. Der 50-Jährige habe heute vor einer Woche die 39-Jährige in der Tiefgarage der ehemals gemeinsamen Wohnung überwältigt, wie die Polizei gestern Abend mitteilte. Gemeinsam mit zwei Komplizen habe er die Frau, die sich von ihm getrennt hatte, in ein Auto gezwungen und sei davon gefahren.

Der gemeinsame 18-jährige Sohn des einstigen Paares war demnach Zeuge des Vorfalls; er bleibt unverletzt. Das Fluchtauto fand die Polizei den Angaben zufolge später in Schleswig-Holstein. Zudem spürten sie einen weiteren Fluchtwagen auf.

Am Samstag entdeckten sie den Verdächtigen sowie seine frühere Lebensgefährtin demnach im niedersächsischen Nordhorn. Der Mann wurde beim Betreten eines Hauses überwältigt und festgenommen. Die Frau blieb unverletzt.

(dpa/jf)

Taubenquäler in Braunau

Flügel und Beine ausgerissen

"Arnautovic-Gin"

2. Standbein für den ÖFB-Star

Wien bekommt Pool am Gürtel

Baden, wo sonst Autos fahren

K. Jenner ist bestbezahlter Promi

Laut Forbes Magazine

50.000 bei Demo in Wien

"Black Lives Matter"

Wirte: "Aus für Sperrstunde"

Auch 1 Uhr Früh zu kurz

Hund frisst Kuchen: Todeskampf

Große Mengen Birkenzucker

Der "Corona-Schwimmreifen"

2 Kilo mehr wegen Shutdown