Mann geht in Flammen auf

Mysteriöses Unglück

(03.06.2020) Ein mysteriöser Vorfall hat sich Dienstagabend in Düsseldorf ereignet. Ein 70-jähriger Mann ist an einer Bushaltestelle plötzlich in Flammen aufgegangen und anschließend an seinen Verletzungen verstorben. Laut Polizeiberichten bemerkten Zeugen den brennenden Mann, löschten das Feuer und wählten daraufhin sofort den Notruf. Der 70-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Doch jede Hilfe kommt für ihn zu spät. Nur wenige Stunden später stirbt der Mann im Krankenhaus.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen war es schwierig, den Mann zu identifizieren, erst nach einiger Zeit war klar, dass es sich bei dem Brandopfer um einen 70-jährigen handelt, der in Düsseldorf wohnte. Was bei dem Vorfall genau passiert ist, bleibt derzeit noch unklar.

(ak)

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads