Mann geht in Flammen auf

Mysteriöses Unglück

(03.06.2020) Ein mysteriöser Vorfall hat sich Dienstagabend in Düsseldorf ereignet. Ein 70-jähriger Mann ist an einer Bushaltestelle plötzlich in Flammen aufgegangen und anschließend an seinen Verletzungen verstorben. Laut Polizeiberichten bemerkten Zeugen den brennenden Mann, löschten das Feuer und wählten daraufhin sofort den Notruf. Der 70-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Doch jede Hilfe kommt für ihn zu spät. Nur wenige Stunden später stirbt der Mann im Krankenhaus.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen war es schwierig, den Mann zu identifizieren, erst nach einiger Zeit war klar, dass es sich bei dem Brandopfer um einen 70-jährigen handelt, der in Düsseldorf wohnte. Was bei dem Vorfall genau passiert ist, bleibt derzeit noch unklar.

(ak)

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege

Vom aufgegebenen Zelt zur Jacke

Festivals mit Upcycling-Konzept

Pkw in NÖ von Zug erfasst

16-Jähriger schwer verletzt

Spektakuläre Verfolgungsjagd

Lenker wirft Dinge auf Polizei

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach