Mann geht in Flammen auf

Mysteriöses Unglück

(03.06.2020) Ein mysteriöser Vorfall hat sich Dienstagabend in Düsseldorf ereignet. Ein 70-jähriger Mann ist an einer Bushaltestelle plötzlich in Flammen aufgegangen und anschließend an seinen Verletzungen verstorben. Laut Polizeiberichten bemerkten Zeugen den brennenden Mann, löschten das Feuer und wählten daraufhin sofort den Notruf. Der 70-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Doch jede Hilfe kommt für ihn zu spät. Nur wenige Stunden später stirbt der Mann im Krankenhaus.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen war es schwierig, den Mann zu identifizieren, erst nach einiger Zeit war klar, dass es sich bei dem Brandopfer um einen 70-jährigen handelt, der in Düsseldorf wohnte. Was bei dem Vorfall genau passiert ist, bleibt derzeit noch unklar.

(ak)

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht