Mann hat 3 Tage Dauerständer

Sex-Pille für Zuchtbullen

(15.01.2020) Ein Mann hat drei Tage lang einen Dauerständer! Autsch – dabei wollte er nur Spaß im Bett und seine Partnerin befriedigen. Am Ende landet der Mexikaner aus der Stadt Reynosa im Spital und muss notoperiert werden. Der Mann, dessen Alter nicht bekannt ist, hat statt Potenzmittel aus der Apotheke lieber „Viagra für Zuchtbullen“ genommen. Wie du dir denken kannst, ist das keine gute Idee gewesen.

Die Zeitung „La Republica“ berichtet, dass der Mexikaner nur „erfolgreich“ mit seiner 30-jährigen Partnerin schlafen wollte. Das hat von alleine leider nicht ganz so funktioniert und anstatt zum Arzt zu gehen, hat der Mann einfach eine zwölf Stunden lange Autofahrt nach Veracruz auf sich genommen. Dort hat er sich das Potenzmittel besorgt, das von Bauern in der Region für Zuchtbullen eingesetzt wird. Wie es dem Mann nach der OP geht, ist nicht bekannt.

(mt/ 15.01.20)

BGLD-Wahl: Doskozil siegt

Absolute Mehrheit für SPÖ

Panik-Knopf bei Tinder

Notruf mit Standorterkennung

Schwarz wird Zweiter im Slalom

Yule siegt in Kitzbühel

Erster Verdachtsfall in Wien

Coronavirus greift um sich

ÖSV Doppelsieg auf der Streif

Mayer vor Kriechmayr und Feuz

Hoden werden in Soja getunkt

Warum denn das?

Schüsse in Deutschland: Tote

Bluttat in Baden-Württemberg

Neue Anklage im Doping-Skandal

Ex-ÖSV-Trainer Walter Mayer