Mann isst eigene Mutter

Schockierender Fall in Spanien

(23.02.2019) Für Entsetzen im Netz sorgt ein Fall von Kannibalismus in Spanien! Ein 26-Jähriger soll gemeinsam mit seinem Hund die eigene Mutter gegessen haben.

Wie die Ermittler berichten, soll der Mann in Madrid die 66-jährige Frau getötet und zerstückelt haben. Er hat Leichenteile seinem Hund zum Fraß vorgeworfen und auch selbst davon gegessen. Der Rest befand sich in Plastikdosen im ganzen Haus verteilt.

Den Beamten hat sich beim Betreten der Wohnung eine schockierende Szene geboten. Ein Beamter hat den Tatort verlassen müssen, weil ihm schlecht geworden ist, heißt es in einem Bericht der Zeitung „El Pais“.

Der Mann wurde festgenommen und er war sofort geständig. Er soll Drogen konsumiert haben und seine Mutter auch früher schon misshandelt haben. Wie er sie getötet hat, ist nicht bekannt.

Eine Freundin der Mutter hat die Behörden alarmiert, weil sie die Frau seit einem Monat weder gesehen hat noch telefonisch erreichen konnte.

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?

Cannabis-Grenzwert im Verkehr

Jeder Zweite dafür

Mann mit Machete: Panik in Bar

Im Wiener Bermudadreieck

Russland will Blackout

Angriffe auf Atomkraftwerke

Klitschko schreibt Kinderbuch

Über Willensstärke

"Kommen ärmer aus der Krise"

Spürbarer Einkommensverlust