OÖ: Waffenlager im Keller

Größter Fund seit Jahrzehnten

(06.04.2020) Im Mühlviertel hat die Polizei im Keller eines 65-Jährigen den größten Waffenfund seit Jahrzehnten gemacht. Knapp eine Million Stück Munition haben die Beamten sichergestellt. Diese Menge würde laut Landespolizeidirektor Andreas Pilsl ausreichen, um die Polizei in Oberösterreich mit 4.000 Mann für ein ganzes Jahr zu versorgen.

Der Mann soll auch Gewehrläufe und Schalldämpfer hergestellt haben. Im Keller des Pensionisten wurden außerdem 30 Lang-, 40 vollautomatische Waffen und 100 Schalldämpfer gefunden. Die Ex-Freundin des Mannes hatte diesen am Freitag bei der Polizei angezeigt, weil sie sich vor ihm fürchtete. Über den Verdächtigen wurde bereits U-Haft verhängt.

(APA/ap)

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt