Mann legt mit Ziege U-Bahn lahm

(14.11.2018) Kurioser Polizeieinsatz mitten im Berufsverkehr in Paris! Ein Mann legt dort eine Metrolinie lahm. Der Grund: Er hat einfach eine Ziege dabei. Die hat er vorher noch aus dem Tuileriengarten am Louvre gestohlen, wo das Tier gegrast hatte. Als die Metro-Mitarbeiter den Mann auffordern, die U-Bahn zu verlassen, reagiert er aggressiv. Schließlich muss die Polizei anrücken. Die Ziege wurde wieder zu ihrer Wiese zurück gebracht, der Mann festgenommen.

Die Videos zu dem Vorfall sind derzeit in den sozialen Netzwerken der Renner! Darauf ist zu sehen, wie der Mann eine Metro-Mitarbeiterin als „blöde Ziege“ beschimpft und die Sicherheitskräfte davor warnt, dem Tier wehzutun, als sie es an den Hörnern aus der Metro ziehen wollen.

"Wie soll ich im Büro erklären, dass ich wegen einer Zieg zu spät komme?", twitterte eine Frau. Ein Mann schrieb, die Metro habe nun einen "Sündenbock" für ihre Verspätungen gefunden.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer