Mann legt mit Ziege U-Bahn lahm

ziege bock 611

(14.11.2018) Kurioser Polizeieinsatz mitten im Berufsverkehr in Paris! Ein Mann legt dort eine Metrolinie lahm. Der Grund: Er hat einfach eine Ziege dabei. Die hat er vorher noch aus dem Tuileriengarten am Louvre gestohlen, wo das Tier gegrast hatte. Als die Metro-Mitarbeiter den Mann auffordern, die U-Bahn zu verlassen, reagiert er aggressiv. Schließlich muss die Polizei anrücken. Die Ziege wurde wieder zu ihrer Wiese zurück gebracht, der Mann festgenommen.

Die Videos zu dem Vorfall sind derzeit in den sozialen Netzwerken der Renner! Darauf ist zu sehen, wie der Mann eine Metro-Mitarbeiterin als „blöde Ziege“ beschimpft und die Sicherheitskräfte davor warnt, dem Tier wehzutun, als sie es an den Hörnern aus der Metro ziehen wollen.

"Wie soll ich im Büro erklären, dass ich wegen einer Zieg zu spät komme?", twitterte eine Frau. Ein Mann schrieb, die Metro habe nun einen "Sündenbock" für ihre Verspätungen gefunden.

Mann von Müllwagen getötet

90-Jähriger wurde überrollt

Adele zeigt neue Figur

Sängerin hat 45kg weniger

Pferd fast zu Tode gefüttert

von Urlaubern

Randale im Urlaubsflieger

Prügel für Maskenverweigerer

Frau gebar Baby am Strand

Schwangerschaft nicht bemerkt

Dauerregen: Feuerwehr gewarnt

100 Liter und mehr pro m²

Handel: Bonus & Maskenpause?

Supermarkt-Angestellte leiden

Freibäder drohen mit Schließung

Besucher seien zu unvorsichtig