Mann mit blasenartigen Tumoren

(21.02.2017) Schweres Schicksal für einen 47-jährigen Mann aus Bangladesch: Hunderte Geschwüre bedecken seinen gesamten Körper. Schuld ist eine Erbkrankheit, die immer mehr Blasen wachsen lässt. Die Pix davon gehen gerade durchs Web. Dahinter steckt eine seltene Tumorerkrankung der Nerven. Für eine rettende Operation fehlt dem dreifachen Vater das nötige Geld. Der 47-jährige Mann aus Bangladesch ist unendlich traurig.

Im Interview mit der Daily Mail sagt er:
"Wenn die Kinder mich sehen, haben sie Angst vor mir. Ich muss unglaublich viele Schmerzen ertragen. Manchmal kann ich nicht mal mehr sehen, weil die Tumore mein Gesicht verdecken. Mein ganzer Körper juckt. Ich kann auch keine Kleidung tragen. Es schmerzt."

Auch seine Frau leidet sehr unter seiner Krankheit.

Im Interview mit der Daily Mail sagt sie:
"Ich habe ihn mit 19 Jahren geheiratet. Nach fünf Jahren haben wir unser erstes Kind bekommen. Fünf Jahre später wurden die Tumore immer schlimmer. Von da an ist es nur mehr bergab gegangen. Er ist nicht in der Lage irgendetwas alleine zu tun. Ich muss ihm bei allem helfen. Ich rede mit niemanden über meine Probleme. Ich habe mein Leid akzeptiert!"

FFP2-Maskenpflicht in Kraft

In Öffis und Supermärkten

Kitz-Double für Feuz

Mayer Dritter

Keine FFP2-Maske

25 Euro Strafe!

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein