Mann mit Flinte in Salzburg

sorgt für Aufregung

(10.01.2021) In der Stadt Salzburg hat ein Mann mit Uniform und Flinte für Aufregung gesorgt! Der 22-Jährige war gestern Abend in der Nähe eines Einkaufszentrums unterwegs. Herbeigerufene Polizisten haben ihn dann aufgefordert, die Waffe zu Boden zu legen.

Letztendlich hat sich aber herausgestellt, dass es sich um keinen Angreifer, sondern nur um einen Historienliebhaber gehandelt hat. Die Flinte war untauglich und nicht geladen, der Mann wollte einfach in seiner historischen Uniform durch die Stadt spazieren, weil er nachvollziehen wollte, wie sich wohl früher die Infanteristen bei langen Märschen gefühlt haben.

Dass er die Flinte selbst im ungeladenen Zustand nicht tragen darf, habe der 22-Jährige nicht gewusst. Gegen ihn wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

(APA/CJ)

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion