Mann onaniert öffentlich

nahe Grazer Kinderspielplatz

(15.09.2020) Große Aufruhr in Graz: Ein 30 bis 35-jähriger Mann soll gestern Mittag bei einem Kinderspielplatz im Grazer Bezirk Gösting öffentlich onaniert haben. Er wurde von einer Fußgängerin entdeckt und ist daraufhin mit dem Fahrrad geflüchtet. Die Grazerin hat den Mann bereits angezeigt. Die Beamten der Landespolizeidirektion Steiermark bitten um Hilfe.

Hier die genauen Details
Der 30 bis 35 Jahre alte Mann mit dunklem Vollbart, schütterem Haar und heller Haut wurde gegen Mittag im Bereich des Kinderspielplatzes in der Augasse auf Höhe der Hausnummer 81a beobachtet. Die Grazerin sah ihn gegen 12.30 Uhr, wie er sich in aller Öffentlichkeit offensichtlich selbst befriedigte. Als er sie bemerkte, radelte er über den Verbindungsweg zwischen Augasse und Fischeraustraße davon.

Hast du was gesehen?
Laut den Angaben der Zeugin trug er eine beige, lange Hose und ein beiges T-Shirt. Die Farbe seines Fahrrads ist schwarz. Wenn du Hinweise hast, melde dich bitte bei der Polizeiinspektion Graz-Wienerstraße unter der Telefonnummer 059133/6594.

(mt/apa)

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los