Mann schießt sich in Penis

Kurioser Fall!

(06.03.2019) Kurioser Vorfall im Bundesstaat Indiana (USA)! Ein Mann hat sich selbst in den Penis geschossen. Die Polizei der Stadt Marion hat das jetzt auf Facebook bestätigt und veröffentlicht.

Das Ganze ist aber natürlich nicht absichtlich passiert. Laut eigenen Angaben ist der 46-Jährige spazieren gewesen und hat dabei seine Pistole mit sich getragen. Diese ist ohne Halterung an seinem Hosenbund befestigt gewesen und dann aber verrutscht. Der Mann ist gerade dabei gewesen, die Waffe wieder zu richten, als sich ein Schuss löst! Dieser ist dabei direkt in seinen Penis gegangen und beim Hodensack wieder herausgekommen.

Laut Polizei ist der 46-Jährige dann sofort im Notfallraum operiert worden. Die Beamten sind zu dem Vorfall gerufen worden, da der Mann nicht einmal einen Waffenschein besitzt. Die Ermittlungen laufen.

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte