Mann schießt sich in Penis

Kurioser Fall!

(06.03.2019) Kurioser Vorfall im Bundesstaat Indiana (USA)! Ein Mann hat sich selbst in den Penis geschossen. Die Polizei der Stadt Marion hat das jetzt auf Facebook bestätigt und veröffentlicht.

Das Ganze ist aber natürlich nicht absichtlich passiert. Laut eigenen Angaben ist der 46-Jährige spazieren gewesen und hat dabei seine Pistole mit sich getragen. Diese ist ohne Halterung an seinem Hosenbund befestigt gewesen und dann aber verrutscht. Der Mann ist gerade dabei gewesen, die Waffe wieder zu richten, als sich ein Schuss löst! Dieser ist dabei direkt in seinen Penis gegangen und beim Hodensack wieder herausgekommen.

Laut Polizei ist der 46-Jährige dann sofort im Notfallraum operiert worden. Die Beamten sind zu dem Vorfall gerufen worden, da der Mann nicht einmal einen Waffenschein besitzt. Die Ermittlungen laufen.

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?