Mann schießt sich in Penis

Kurioser Fall!

(06.03.2019) Kurioser Vorfall im Bundesstaat Indiana (USA)! Ein Mann hat sich selbst in den Penis geschossen. Die Polizei der Stadt Marion hat das jetzt auf Facebook bestätigt und veröffentlicht.

Das Ganze ist aber natürlich nicht absichtlich passiert. Laut eigenen Angaben ist der 46-Jährige spazieren gewesen und hat dabei seine Pistole mit sich getragen. Diese ist ohne Halterung an seinem Hosenbund befestigt gewesen und dann aber verrutscht. Der Mann ist gerade dabei gewesen, die Waffe wieder zu richten, als sich ein Schuss löst! Dieser ist dabei direkt in seinen Penis gegangen und beim Hodensack wieder herausgekommen.

Laut Polizei ist der 46-Jährige dann sofort im Notfallraum operiert worden. Die Beamten sind zu dem Vorfall gerufen worden, da der Mann nicht einmal einen Waffenschein besitzt. Die Ermittlungen laufen.

Unter 100-Neuinfektionen

Kein Todesfall!

Fiaker müssen "arbeiten"

Trotz Megahitze!

Hase an Baum genagelt

Tier geköpft und gehäutet

Countdown zum Ukraine-Match

Wir drücken die Daumen!

Gesuchter Soldat tot?

Fahndung wegen Terrorverdacht

Tornado in Belgien

Mehrere Menschen verletzt

1 Milliarde Geimpfte

China gibt Gas

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern