Mann schneidet Penis ab

und wirft ihn weg

(28.05.2020) In der Nacht auf Mittwoch ist es in einer Kleingartenanlage in Berlin zu einem dramatischen Zwischenfall gekommen. Ein Mann hat sich unter Alkoholeinfluss selbst den Penis abgeschnitten. Das berichtete der Berliner Kurier.

Kurz nach Mitternacht haben Polizei und Notarzt den Mann wimmernd im Gebüsch eines Kleingartens in der Michael-Brückner-Straße in Berlin-Schöneweide gefunden. Er hat stark zwischen den Beinen geblutet und intensiv nach Alkohol gerochen. Den Einsatzkräften zufolge hat sich der Mann zuvor selbst entmannt und den Penis anschließend weggeworfen. Die Suche nach dem fehlenden Glied verlief bisher erfolglos. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum er sich selbst verstümmelt hat, ist bisher noch unklar. Die Berliner Polizei schließt aber einen Selbstmordversuch nicht aus.

(ap)

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt