Mann sperrt Frau in Bad ein

wegen Corona-Verdacht

(05.03.2020) Eine kuriose Story hat sich in Litauen abgespielt: Ein Mann hat aus Angst vor dem Virus seine eigene Frau im Badezimmer eingesperrt. Sie hat ihm erzählt, dass sie sich mit jemanden aus dem Ausland unterhalten hat. Daraufhin hat der Mann Mega-Panik bekommen und sie nicht mehr rausgelassen.

Die Frau hat den Verdacht geäußert, dass sie sich bei dem Gespräch eventuell infiziert haben könnte. Die Polizei ist daraufhin eingetroffen, um die Frau zu befreien. Es hat weder "Gewalt noch Beschwerden" gegeben, so die Beamten. Laut lokalen Medienberichten ist der Coronavirus-Test bei der Frau negativ ausgefallen.

In Litauen hat es bisher nur einen Infektionsfall mit dem neuartigen Erreger gegeben. Dabei handelt es sich um einen Mann, der sich zuvor in Norditalien aufgehalten hatte.

(mt/apa)

No Angels vor Comeback

Heißes Gerücht

Medien: Alaba zu Real

Vater dementiert

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck