Mann spritzt sich sein Sperma

Gegen Rückenschmerzen?

(18.01.2019) Ein 33-jähriger Mann aus Irland spritzt sich sein eigenes Sperma gegen Rückenschmerzen. Wie kommt jemand auf so eine Idee und was hat’s gebracht?

Die Schmerzen in seinem Rücken wollen einfach nicht weniger werden und deshalb sucht ein 33-jähriger Ire ein Spital in Dublin auf. Die Ärzte finden jedoch nicht den Rücken des Mannes spannend, sondern seinen rechten Unterarm, der auffällig gerötet war. Röntgenaufnahmen bestätigen dann den Verdacht: Unter der Haut des Patienten befindet sich ein großer Abszess.

Der 33-Jährige hat sich sein eigenes Sperma injiziert! Und zwar nicht zum ersten Mal … Er habe damit seine Rückenschmerzen heilen wollen und zwar schon seit 18 Monaten! Diese alternative Heilmethode soll ja laut seinen Angaben die Rückenschmerzen lindern … Samen gegen Schmerzen! Why?

Die Mediziner stoßen bei der Recherche auf einen Bericht von Spermieninjektionen bei weiblichen Ratten und Kaninchen. Es gibt aber keinen Hinweis darauf, dass diese Behandlung auch bei Menschen hilft. Spoiler: Tut sie auch nicht!

Die Ärzte haben dem 33-jährigen Iren eine Spritze zur Heilung verabreicht, die der Patient aber auf eigenen Willen abgelehnt hat …

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden