Mann tötet Ehefrau

weil er sie "liebte"

(05.10.2020) Ein Mordmotiv, das “in besonderem Maße verwerflich und verachtenswert” sei. Damit ist heute ein Mann im deutschen Duisburg zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er hat seine Frau Ende 2019 umgebracht, obwohl er sie “sehr geliebt” habe, wie er sagte. Doch die 26-Jährige wollte sich von dem Deutschen trennen. Er wollte sie aber nicht gehen lassen, wollte sie nicht mit anderen Männern “teilen”, wie er vor Gericht ausgesagt hatte.

Der Mord an der 26-jährigen Mine O. hat sich in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars ereignet. Der damals 28-Jährige soll nach der Tat eine Garage angemietet und die Leiche zunächst darin versteckt haben. Wenig später hat er die Tote in einem Waldstück vergraben.

(jf)

WM-Gold für Lamparter/Greiderer

ÖSV-Duo gewinnt Team-Sprint

Krankenschwester verstirbt

Nach AstraZeneca-Impfung

Schwebendes Schiff gesichtet!

Foto gibt Rätsel auf

Basketball-Star jetzt Wrestler!

Shaquille O'Neill dreht auf!

Corona-Impfung für Affen

Im San Diego Zoo in Kalifornien

UK: Strafen bei Ausreisen

ohne triftigen Grund

Stefan Kraft holt Gold!

Weltmeister auf Großschanze

„Schwebendes" Schiff

vor Englands Küste