Mann trägt Keuschheitsgürtel

Domina behält Schlüssel

Unangenehme Situation: Eine Frau lässt einen 38-Jährigen samt angelegtem Keuschheitsgürtel auf einem Parkplatz stehen - ganz einsam und verlassen und ohne Schlüssel! Die Feuerwehr muss den Gürtel schließlich zwei Wochen später abmachen. Peinlich!

In Deutschland kommt es zu einer Verabredung mit unangenehmen Folgen! Ein 38-Jähriger trifft sich mit einer Domina auf einem Parkplatz. Diese legt ihm einen Keuschheitsgürtel an und fährt dann einfach weg – samt Schlüssel.

OMG! Der Mann versucht verzweifelt, Kontakt mit der Domina aufzunehmen. Diese verlangt aber viel Kohle für den Schlüssel.

Der 38-Jährige hat schließlich ganze zwei Wochen gewartet, bis er die Feuerwehr alarmiert hat. Die hat ihn dann endlich von dem Gürtel befreit. Hallelujah!

Die beschuldigte Domina erzählt die ganze Story jedoch anders. Sie sagt der Polizei, dass es Teil der Abmachung gewesen sein soll, dass sie den Schlüssel bei sich behält. Nur aus diesem Grund hätte sie sich auch geweigert, diesen nicht so einfach wieder herzugeben. Die Ermittlungen laufen. Zu dem Vernehmungstermin ist der Mann nicht erschienen, denn er ist untergetaucht.

Hundeattacke: Ermittlungen

Kommission untersucht Details

Ehefrau ertränkt: Prozess

Mann leidet an Eifersuchtswahn

Schüsse an Schule nahe L.A.

Mehrere Verletzte

Beim Porno schauen gefilmt

Achtung, Virus!

Hund hat Schwanz am Kopf

Social-Media-Star

AUA-Maschine bleibt am Boden

wegen Chlor-Geruchs!

Hundeführer in Kaserne getötet

von Militärdiensthunden

Kühe durch Stromschlag tot

Drama auf Bauernhof