Mann trennt sich Penis ab

mit Schnürsenkeln retten?

(12.04.2019) Grausliche Szenen haben sich in Spanien in den Straßen von Benalmádena, Costa Del Sol, abgespielt: Ein Mann ist schreiend mit seinem abgetrennten Penis herumgelaufen. Dann hat er versucht, ihn mit Schnürsenkeln wieder anzubringen.

Laut der spanischen Tageszeitung "Diaro Sur" ist der Mann von der Polizei festgenommen und ins Spital gebracht worden. Er soll sehr benommen gewesen sein und behauptet haben, ein Außerirdischer zu seien und Sergio zu heißen. Der Mann soll am Kopf geblutet haben. Offenbar hat er zu viel von dem Betäubungsmittel "Pyrovaleron" zu sich genommen.

Erst nach der Festnahme haben die Ärzte gesehen, dass der Penis des Mannes mit Schnürsenkeln festgebunden worden war. Es ist noch nicht bekannt, ob er sein bestes Stück selbst abgeschnitten hat und ob die Ärzte den Penis wieder annähen konnten oder nicht.

Kommt jetzt die 2G-Walze?

Stmk: Keine Disco für Getestete

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien