Mann überlebt 6 Tage in der Wüste

(13.10.2015) Die meisten Menschen hätten diesen Ausflug wahrscheinlich nicht überlebt: Reginald Foggerdy hat sechs Tage in der australischen Wüste überlebt – ohne Essen und Trinken und bei enormer Hitze!

Der 62-Jährige hat sich während eines Jagdausflugs in der Wüste West Australiens verirrt. Als er nach seinem Ausflug nicht zurückkehrt, schlägt seine Familie Alarm. Daraufhin setzt die Polizei eine riesige Suchaktion an, so Polizeichef Andy Greatwood:

"Wir haben einige Teams ausgesendet und waren sehr zuversichtlich, dass wir ihn finden. Wir haben nicht aufgegeben und hart gearbeitet. Wir haben Flugzeuge, Hubschrauber und einige Leute am Boden gehabt und konnten ihn dann schlussendlich finden!"

Foggerdy hat sich während der sechs Tage nur von schwarzen Ameisen ernährt und war komplett dehydriert, als ihn die Polizei gefunden hat.

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten