Mann überlebt 6 Tage in der Wüste

(13.10.2015) Die meisten Menschen hätten diesen Ausflug wahrscheinlich nicht überlebt: Reginald Foggerdy hat sechs Tage in der australischen Wüste überlebt – ohne Essen und Trinken und bei enormer Hitze!

Der 62-Jährige hat sich während eines Jagdausflugs in der Wüste West Australiens verirrt. Als er nach seinem Ausflug nicht zurückkehrt, schlägt seine Familie Alarm. Daraufhin setzt die Polizei eine riesige Suchaktion an, so Polizeichef Andy Greatwood:

"Wir haben einige Teams ausgesendet und waren sehr zuversichtlich, dass wir ihn finden. Wir haben nicht aufgegeben und hart gearbeitet. Wir haben Flugzeuge, Hubschrauber und einige Leute am Boden gehabt und konnten ihn dann schlussendlich finden!"

Foggerdy hat sich während der sechs Tage nur von schwarzen Ameisen ernährt und war komplett dehydriert, als ihn die Polizei gefunden hat.

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: Vermisster lebt

1 Todesopfer nach Unwetter

Radtour endet im Christophorus

11-Jähriger schwer verletzt

Sommerwelle rollt übers Land

Corona: 12.509 Neuinfektionen