Mann überlebt 6 Tage in der Wüste

(13.10.2015) Die meisten Menschen hätten diesen Ausflug wahrscheinlich nicht überlebt: Reginald Foggerdy hat sechs Tage in der australischen Wüste überlebt – ohne Essen und Trinken und bei enormer Hitze!

Der 62-Jährige hat sich während eines Jagdausflugs in der Wüste West Australiens verirrt. Als er nach seinem Ausflug nicht zurückkehrt, schlägt seine Familie Alarm. Daraufhin setzt die Polizei eine riesige Suchaktion an, so Polizeichef Andy Greatwood:

"Wir haben einige Teams ausgesendet und waren sehr zuversichtlich, dass wir ihn finden. Wir haben nicht aufgegeben und hart gearbeitet. Wir haben Flugzeuge, Hubschrauber und einige Leute am Boden gehabt und konnten ihn dann schlussendlich finden!"

Foggerdy hat sich während der sechs Tage nur von schwarzen Ameisen ernährt und war komplett dehydriert, als ihn die Polizei gefunden hat.

Schaukeln wie Heidi

Japan: Auf Berg Iwatake

Spannung vor 1. TV-Duell

Führt Biden Führung aus?

Prügelei in Wiener U-Bahn

Fight wegen fehlender Maske

Tödliches Leitungswasser

"hirnfressende" Amöbe in Texas

Sbg: E-Bike aufgetuned

Polizei stoppt 19-Jährigen

Corona: Notstand ab morgen?

Ausnahmezustand bei Nachbarn

Uni sucht Durchfall-Patienten

Für Corona-Studie

Raser droht Nachbarn mit Mord

1,8 Promille im Blut