Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

(22.10.2020) In Kärnten ist ein Mann wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt worden! Der 26-Jährige soll Nazi-Bilder und -Videos an mehrere Chatgruppen verschickt haben. Darin war Hitler etwa in einem Autowerk als Experte für „Vergaser“ abgebildet. Der Angeklagte hat am Landesgericht Klagenfurt ausgesagt, ihm sei nicht bewusst gewesen, dass die Verbreitung solcher Bilder in Österreich verboten ist.

Kerstin Wassermann von der Kärntner Krone:
"Das hat ihm das Gericht offenbar auch geglaubt, denn seine Strafe ist wie folgt ausgefallen: 18 Monate bedingte Haft und – das ist eher ungewöhnlich – eine Therapie. Im Rahmen dieser Therapie wird der 26-Jährige auch ein Konzentrationslager besuchen, das hat das Gericht angeordnet. Das Urteil ist rechtskräftig."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(CJ)

Corona-Booster ab 5 Jahren

Zulassung erteilt

Tequila!

Für den Papst

3 Kindersitze durchgefallen

Sicherheitsmängel & Giftstoffe

Diskussion um Fiaker-Verbot

Jetzt auch in Salzburg

In Aufwachphase missbraucht?

Arzt bestreitet Vorwürfe

Asow-Stahlwerk

Bastion wird aufgegeben

11-Jährige erschossen

Kugel hat sich "verirrt"

Schweden geht zur Nato

Finnland zieht mit