Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

(22.10.2020) In Kärnten ist ein Mann wegen NS-Wiederbetätigung verurteilt worden! Der 26-Jährige soll Nazi-Bilder und -Videos an mehrere Chatgruppen verschickt haben. Darin war Hitler etwa in einem Autowerk als Experte für „Vergaser“ abgebildet. Der Angeklagte hat am Landesgericht Klagenfurt ausgesagt, ihm sei nicht bewusst gewesen, dass die Verbreitung solcher Bilder in Österreich verboten ist.

Kerstin Wassermann von der Kärntner Krone:
"Das hat ihm das Gericht offenbar auch geglaubt, denn seine Strafe ist wie folgt ausgefallen: 18 Monate bedingte Haft und – das ist eher ungewöhnlich – eine Therapie. Im Rahmen dieser Therapie wird der 26-Jährige auch ein Konzentrationslager besuchen, das hat das Gericht angeordnet. Das Urteil ist rechtskräftig."

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(CJ)

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern