Mann wollte Ex-Chef anzünden

Mordversuch in der Steiermark

(11.03.2019) Nach dem brutalen Mordversuch im obersteirischen Bezirk Murtal laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Ein 54-jähriger Rumäne soll ja versucht haben seinen ehemaligen Chef und dessen Frau umzubringen. Der Mann soll im Haus des Paares Benzin verschüttet und angezündet haben. Die Frau hat schwere Brandverletzungen erlitten und ist ins LKH Graz geflogen worden. Ihr Ehemann hat nur leichte Verletzungen an der Hand erlitten.

Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter nach kurzer Flucht geschnappt. Leo Josefus von der steirischen Polizei:
"Das Motiv ist noch nicht restlos geklärt. Aber so wie es derzeit aussieht, dürfte es um Geld gegangen sein."

Zwischen dem Täter und den Opfern soll es nämlich schon länger einen Streit um ausständige Zahlungen gegeben haben. Heute soll es weitere Einvernahmen geben.

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan

Bald nur mehr 2-G?

Test zu wenig für Club

5-Jährige stirbt bei Unfall

Frontalcrash in Kärnten

Vorsicht, falsche Polizei!

Wiener Polizei warnt