Maria-Hilf: Banküberfall

Täter beichtet Wirtin Tat

(06.03.2019) Nach einem Überfall auf eine Bank in der Mariahilfer Straße in Wien ist vor kurzem ein Bankräuber geschnappt worden.

Laut Zeugen ist der Mann bewaffnet gewesen und hat die Bank auf der belebten Einkaufsstraße überfallen. Ob er Geld gestohlen hat, ist noch unklar. Nach dem Coup soll der mutmaßliche Räuber in ein Gasthaus gerannt sein.

Dort hat er offenbar einer ahnungslosen Wirtin den Überfall gebeichtet. Die geschockte Frau hat sofort Alarm geschlagen und die Polizei gerufen. Laut ihrer Aussage soll der Mann gestanden haben, einen "Blödsinn" gemacht zu haben. Die Beamten konnten den Mann festnehmen. Welche Waffe er bei sich hatte, ist noch nicht geklärt. Die Ermittlungen laufen.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer