Marinesoldat rettet Katzen

von brennendem Boot

(04.03.2021) Was für ein Glück! Dank des Einsatzes der thailändischen Kriegsmarine konnte am Dienstag vier Katzen das Leben gerettet werden. Die Tiere saßen auf einem brennenden Fischerboot fest.

Der Vorfall ereignete sich in der Andamenensee kurz vor der Insel Koh Adang. Die Marine wurde gerufen, um die Stelle auf Ölverschmutzungen zu untersuchen. Die fanden die Soldaten nicht, dafür aber die allein gelassenen Katzen. Die acht Crewmitglieder waren zuvor von Bord gesprungen und von einem vorbeikommenden Fischerboot gerettet worden.

Die Marinesoldaten schwammen den Katzen zur Rettung entgegen und transportierten sie auf dem Rücken in den sicheren Hafen. Den Tieren geht es gut und wie es aussieht haben sie neben ihrer Rettung nun auch neue Freunde gefunden!

(SMS)

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote