Marinesoldat rettet Katzen

von brennendem Boot

(04.03.2021) Was für ein Glück! Dank des Einsatzes der thailändischen Kriegsmarine konnte am Dienstag vier Katzen das Leben gerettet werden. Die Tiere saßen auf einem brennenden Fischerboot fest.

Der Vorfall ereignete sich in der Andamenensee kurz vor der Insel Koh Adang. Die Marine wurde gerufen, um die Stelle auf Ölverschmutzungen zu untersuchen. Die fanden die Soldaten nicht, dafür aber die allein gelassenen Katzen. Die acht Crewmitglieder waren zuvor von Bord gesprungen und von einem vorbeikommenden Fischerboot gerettet worden.

Die Marinesoldaten schwammen den Katzen zur Rettung entgegen und transportierten sie auf dem Rücken in den sicheren Hafen. Den Tieren geht es gut und wie es aussieht haben sie neben ihrer Rettung nun auch neue Freunde gefunden!

(SMS)

Prostituierte klärt auf!

Schattenseiten von Onlyfans

Versteckte Impfpflicht?

Ende von Gratis-tests?

Twitternder Häftling offline

"Inside JA Josefstadt"

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte