Masern-Alarm in Klagenfurt

Busse stehen still

(10.04.2019) Masern-Alarm in Klagenfurt! Nachdem ein Busfahrer letzte Woche an Masern erkrankt ist, wurde jetzt der komplette Busverkehr in der Landeshauptstadt eingestellt. Es könnte sein, dass auch andere Fahrgäste oder Kollegen angesteckt wurden. Um eine Verbreitung der Krankheit zu verhindern, fahren derzeit keine Busse. Diese werden jetzt desinfiziert und kontrolliert. Gernot Weiss von den Stadtwerken Klagenfurt:

"Wir schauen welche Lenker eine Masernimpfung gehabt haben, beziehungsweise welche Lenker die Masern schon gehabt haben. Diese werden wir dann weiter einsetzen. Aus diesen Gründen wird der Busverkehr eingestellt. Das ist eine Sicherheitsmaßnahme, dass keiner unserer Gäste einer Gefahr ausgesetzt wird. Unser Betriebsmediziner ist vor Ort. Von unserer Seite sind dann keine weiteren Maßnahmen notwendig.

In ein bis zwei Stunden sollten die Busse wieder fahren!​

BKA fahndet nach Kunstgemälden

Ermittlungen im Kloster

Vordrängler: Wann 2. Impfung?

Nur 42 Tage Zeit

Britische Mutation in Kärnten

drei Verdachtsfälle

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg