Maskenpflicht im Freien?

Umwelthygieniker: "Jein"

(22.02.2021) Brauchen wir schon bald beim Spaziergang eine FFP2-Maske? Wegen der nach wie vor hohen Infektionszahlen wird seit Tagen über eine mögliche Maskenpflicht im Freien diskutiert. Während viele User regelrecht allergisch auf den Vorstoß reagieren, halten einige Mediziner das Outdoor-Maskentragen für sehr sinnvoll. Allerdings nur in bestimmten Zonen, wie beispielsweise beim Warten vor einem Geschäft oder auch generell in sehr belebten Einkaufsstraßen.

Beim Spaziergang im Park braucht es hingegen keine Maske, sagt Umwelthygieniker Hans-Peter Hutter von der MedUni Wien:
"Natürlich wird es auch hier einen Aufschrei geben, wenn bei Schönwetter wieder tausende Menschen durch die Parks marschieren. Aber hier muss man auch auf den Hausverstand und die nötigen Abstandsregeln bauen. Also für den Spaziergang sehe ich wirklich keine Masken-Notwendigkeit."

Wer in einer Warteschlange vor dem Geschäft steht, sollte aber laut Hutter sehr wohl eine Maske tragen. Das sieht auch Umwelthygieniker und Lungenfacharzt Manfred Neuberger so:
"Der Abstand ist immer an erster Stelle. Aber wenn man den nicht einhalten kann, dann braucht es eben auch im Freien eine Maske."

(mc)

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen

Frau äschert Kater ein

Taucht wieder auf

Moderna jetzt ab 12

EU erweitert Zulassung

Lopez und Affleck

Beziehung offiziell

Impfgegner protestieren

Ausschreitungen in Europa

Frau attackiert Flötenspieler

Blockflöte zerbrochen