Maskenstreit eskaliert

Frau wird festgenommen

(16.07.2022) In Wien eskaliert gestern Nachmittag ein Streit wegen einer FFP2-Maske.

In der Bundeshauptstadt muss ja nach wie vor in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maske getragen werden. Eine 26-Jährige ist gestern aber ohne Maske in einem Bus unterwegs. Sie wird auch von mehreren Fahrgästen darauf angesprochen.

Es entwickelt sich schließlich ein Streit. Als die Frau am Rilkeplatz aus dem Bus aussteigt, eskaliert die Situation.

Stichflamme mit Sprühdose erzeugt

Einige Fährgäste sind der Frau wohl gefolgt. Die 26-Jährige soll schließlich einer 39-jährigen Frau eine Deo-Spraydose sowie ein Feuerzeug vors Gesicht gehalten und ihr mit den Anzünden gedroht haben. Zeugen berichten sogar von einer Stichflamme. Verletzt wurde aber niemand.

Die Polizei ist schließlich dazwischengegangen und hat die Frau vorläufig festgenommen. Die 26-Jährige bestreitet, die andere Frau mit der Deo-Spraydose bedroht zu haben. Sie wird auf freiem Fuß angezeigt.

(TH)

Kärntner Wirt verletzt Gäste

bei Messerattacke

Touristen vergraulen Einwohner

Venedig stirbt aus

Mehr Todesfälle Ende Juli

20% über Durchschnitt

Brandstiftung mit Shisha?

200-Jahre alte Bäume zerstört

Augenlicht für immer verloren!

Nach heftiger Faust auf's Auge

Coronavirus ausgerottet?

News aus Nordkorea

10-Euro-Flüge sind passé

Ryan-Air

Rabenmutter Britney Spears?

Clips der Sängerin geleakt