Maskenverweigerer eskaliert!

Tankwart beinahe überfahren

(09.12.2021) In der Nacht auf Donnerstag gerät in Regensburg eine Auseinandersetzung zwischen einem Tankwart und einem Autofahrer außer Kontrolle. Der Angestellte einer Tankstelle kann sich nur durch einen Sprung auf die Motorhaube vom anfahrenden PKW eines Maskenverweigerers retten.

Die Polizei ermittelt nun wegen Unterschlagung, Beleidigung und Nötigung. Eskaliert ist der Streit bei der Tank- und Rastanlage Pentling. Der Grund dafür: die Maskenpflicht. Ein Autofahrer betritt letzte Nacht das Geschäft, um die Spritkosten zu bezahlen – jedoch ohne eine verpflichtende Schutzmaske aufzusetzen. Obwohl der Tankwart den Autofahrer mehrfach ermahnt, setzt der Autofahrer einfach keine auf. Er will sich daraufhin aus dem Staub machen, ohne seine Tankschulden von 37 Euro zu begleichen. Der Maskenverweigerer startet das Auto und fährt plötzlich los. Vor ihm steht aber der 25-jährige Tankwart, der versucht das Auto aufzuhalten. In letzter Sekunde kann sich der junge Mann durch einen Sprung auf die Motorhaube retten. Im Eifer des Gefechts geht sogar die Windschutzscheibe des Autos zu Bruch.

Die Polizei wird informiert und löst die Situation anschließend auf. Den Autofahrer erwartet eine Strafanzeige.

(KvdS)

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise

Neuer Covid-Negativrekord

43.053 neue Fälle gemeldet

Duell um Mitternacht

SBG: Illegales Straßenrennen

Fed mit Leitzinserhöhungen

Ende des billigen Geldes?