Massencrash in Graz!

17-Jähriger ist schuld

(27.07.2022) Nach einem missglückten Überholmanöver hat ein 17-jähriger Autolenker am Dienstagnachmittag in Graz mehrere Verkehrsunfälle ausgelöst, bei denen er selbst und fünf weitere Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Betroffen waren zwei Autos sowie ein E-Bike, dessen Lenker sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen konnte, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Abend mit. Eines der Autos wurde schwer beschädigt, als es gegen einen Schaltkasten geschleudert wurde.

Der 17-Jährige war mit zwei gleichaltrigen Beifahrern gegen 12.40 Uhr auf der Herrgottwiesgasse stadtauswärts unterwegs, als er bei der Großmarktstraße mit überhöhter Geschwindigkeit einen LKW überholte. Beim Versuch, sich wieder einzuordnen, stieß er gegen die linke Seite des entgegenkommenden Autos eines 69-jährigen Grazers.

Der 17-Jährige verlor danach die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß frontal gegen das entgegenkommende Auto eines 73-Jährigen aus dem Bezirk Graz-Umgebung. Dieses Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Schaltkasten geschleudert. Der 73-jährige Lenker und seine 44-jährige Beifahrerin wurden leicht, eine ebenfalls mitfahrende 72-Jährige schwer verletzt.

Das Auto des 69-Jährigen wurde zur Seite geschleudert und kollidierte mit einem E-Bike, dessen Lenker abspringen konnte. Das Auto krachte danach in eine Verkehrssicherungsanlage, die dadurch aus der Verankerung gerissen und zerstört wurde. Das Auto des 17-Jährigen kam nach der Kreuzung am Gegenverkehrs-Fahrstreifen zum Stillstand. Der Lenker und die beiden weiteren Insassen wurden leicht verletzt. Alle sechs Verletzten wurden mit dem Roten Kreuz ins LKH Graz gebracht. Alkotests bei den Lenkern waren negativ, die Straße konnte um 14.20 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(MK/APA)

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert