Massenschlägerei in Bar

Eisenstangen im Spiel

(18.09.2022) In einer Innsbrucker Bar sind in der Nacht auf Sonntag drei Gäste mit schweren Eisenstangen auf fünf Security-Mitarbeiter losgegangen. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung wurden alle acht Personen verletzt, eine davon schwer, informierte die Polizei. Sie wurden mit der Rettung in die Klinik eingeliefert. Über den Hintergrund der Schlägerei wurde vorerst nichts bekannt, weitere Erhebungen folgten, hieß es.

Der Raufhandel entfaltete sich gegen Mitternacht, der jüngste der acht Männer ist 17 Jahre alt, der älteste 49. Weil sich die Situation in der Bar als sehr unübersichtlich darstellte, standen mehrere Polizeistreifen aus Innsbruck im Einsatz.

(APA/CD)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz