Massentests vor Weihnachten

Kurz kündigt Tests an

(15.11.2020) Massentests in ganz Österreich! Mit dieser Ankündigung sorgt Bundeskanzler Sebastian Kurz heute für Aufsehen. Ähnlich wie in der Slowakei soll auch bei uns die gesamte Bevölkerung durchgetestet werden – beginnend mit der Berufsgruppe der Lehrer.

Starten werde man damit gegen Ende des nun verhängten Lockdowns Anfang Dezember. In einem noch größeren Schritt soll es dann auch vor Weihnachten solche Massentests geben, um möglichst sichere Feierlichkeiten zu ermöglichen. Es gehe nun darum, schnell mit den Infektionszahlen runter zu kommen. Am Ende dieser zweieinhalb Wochen werde man wieder Öffnungsschritte setzen können und werde man "auch das Weihnachtsfest retten können - aber nur, wenn alle mitmachen".

In der Slowakei sei es gelungen, durch Massentestungen zehntausende positive Fälle zu finden, die man dann in Quarantäne schicken konnte, um das Infektionsgeschehen massiv zu drücken, so Kurz. Die Slowakei hatte an den vergangenen Wochenenden die Bevölkerung im Alter von zehn bis 65 Jahren zu Covid-Schnelltests aufgerufen. An der ersten Runde nahmen 3,6 Millionen der 5,5 Millionen Einwohner teil. Wer kein negatives Testergebnis vorweisen konnte, war von einer strikten Ausgangssperre betroffen und durfte nicht in die Arbeit gehen.

(APA/CJ)

Vierjährige stürzt aus Fenster

Schwer verletzt

4-Jähriger stirbt bei Ausflug

Von Strömung mitgerissen

Sozialmärkte kommen nicht nach

30 Prozent mehr Kunden

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte