Massentests vor Weihnachten

Kurz kündigt Tests an

(15.11.2020) Massentests in ganz Österreich! Mit dieser Ankündigung sorgt Bundeskanzler Sebastian Kurz heute für Aufsehen. Ähnlich wie in der Slowakei soll auch bei uns die gesamte Bevölkerung durchgetestet werden – beginnend mit der Berufsgruppe der Lehrer.

Starten werde man damit gegen Ende des nun verhängten Lockdowns Anfang Dezember. In einem noch größeren Schritt soll es dann auch vor Weihnachten solche Massentests geben, um möglichst sichere Feierlichkeiten zu ermöglichen. Es gehe nun darum, schnell mit den Infektionszahlen runter zu kommen. Am Ende dieser zweieinhalb Wochen werde man wieder Öffnungsschritte setzen können und werde man "auch das Weihnachtsfest retten können - aber nur, wenn alle mitmachen".

In der Slowakei sei es gelungen, durch Massentestungen zehntausende positive Fälle zu finden, die man dann in Quarantäne schicken konnte, um das Infektionsgeschehen massiv zu drücken, so Kurz. Die Slowakei hatte an den vergangenen Wochenenden die Bevölkerung im Alter von zehn bis 65 Jahren zu Covid-Schnelltests aufgerufen. An der ersten Runde nahmen 3,6 Millionen der 5,5 Millionen Einwohner teil. Wer kein negatives Testergebnis vorweisen konnte, war von einer strikten Ausgangssperre betroffen und durfte nicht in die Arbeit gehen.

(APA/CJ)

Quarantäne-Regelungen

mit Ausnahmen

Handel sperrt am Montag auf

unter Auflagen

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern