Maßnahmen ab Sonntag: "Schwach"

Mega-Kritik an Regierung

(23.10.2020) “Chaotisch“, “unprofessionell“, “schwach“ – das sind noch die höflicheren Begriffe, die sich die Bundesregierung heute anhören muss. Es hagelt Mega-Kritik an den neuen Corona-Maßnahmen. Die hätten ja eigentlich um Mitternacht in Kraft treten sollen. Drei Stunden zuvor hat man sich aber umentschieden. Jetzt werden die Maßnahmen erst am Sonntag umgesetzt.

Politikberater Thomas Hofer:
"Das war schlichtweg schwach und produziert völlig unnötigen Ärger. Die Bürgerinnen und Bürger können so ja überhaupt nichts mehr planen. Und da müssen die Politikerinnen und Politiker auch wissen, was sie damit auslösen. Die Stimmung ist ohnehin schon sehr angespannt, da braucht es solche Aktionen wirklich nicht."

Kritik hagelt es aber auch einmal mehr für die Corona-Ampel. Seit heute sind ja 25 Bezirke "rot". Was das aber genau für die betroffenen Bezirke bedeutet, ist unklar. Hofer:
"Die Corona-Ampel ist schlichtweg gescheitert!"

(mc)

Festival: "Austria goes Zrce"

102 Fälle in Österreich

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Mädchen schwer verletzt

Knallkörper statt Sprühkerze

Vulkan Sinabung bricht aus

Aschewolken über Indonesien

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne