Maßnahmen gegen Impf-Gegner

Impfung Spritze

Die Steiermark sagt Impfgegner nun den Kampf an! Im Zuge der heute startenden Europäischen Impfwoche soll die Impfmoral im Land angehoben werden. Gerade in der Steiermark liegt die Durchimpfungsrate bei Maserm-Mumps-Röteln bei unter 80 Prozent.

Um die Krankheit komplett ausrotten zu können, müssen laut Weltgesundheitsorganisation aber mindestens 95 Prozent der Bevölkerung geimpft sein.

Maßnahmen gegen Impf-Gegner

Ein steirischer ÖVP-Landesrat möchte nun Förderungen für Einrichtungen, die Impfgegner unterstützen, streichen.

Odo Feenstra von der Sanitätsdirektion Steiermark:
"Aber auch im schulischen Bereich, insbesondere in Kindergärten und Volksschulen, soll eine Impfpflicht angedacht werden. Es ist natürlich auch klar, wenn bestimmte Impfungen gefördert werden sollen, die im Sinne der öffentlichen Gesundheit für alle von Vorteil sind, dass Dinge die dagegen stimmen, vom Land nicht mehr gefördert werden."

"GlobeArt Award 2019" vergeben

Kapitänin Rackete wurde prämiert

Bub (3) gerät in Maschine

Arm muss amputiert werden

Brexit-Entscheidung vertagt

Austrittsdatum wieder offen

Horror-Keime in Hundefutter

Antibiotika völlig wirkungslos

Auf Dating-Portalen abgezockt

Frau fällt auf 2 Gauner rein

Messerattacke von Wullowitz

Auch zweites Opfer gestorben

Handy = Beziehungskiller

Probleme im Schlafzimmer

Wohnen wie Barbie?

Airbnb macht das möglich