Maßnahmenchaos!?

2G für Gäste - 3G für Kellner?

(02.11.2021) Die Coronazahlen steigen und bald könnten wir die Stufe erreichen, dass nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zur Gastronomie erhalten. Außer: man gehört zum Personal. Denn laut Ministerium gilt für den Arbeitsbereich die 3G-Regelung.

Gastronomiebetreiber wollen sich allerdings dagegen wehren. Denn die Befürchtung: ein zu starkes Ausbleiben an Gästen und somit ein riesiger Umsatzverlust. Wie die Handhabung mit den Maßnahmen tatsächlich aussehen werden, steht noch in den Sternen.

In der Wiener Nachtgastro gilt seit 1. Oktober die 2G-Regel und seit voriger Woche auch in Oberösterreich. Die Kellnerinnen und Kellner servieren aber auch dort noch fleißig die Drinks für die geimpften oder genesenen Partygäste.

(KN)

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt

Entlassung über Zoom-Call

900 Mitarbeiter gefeuert

Intimbilder von 12-Jähriger

49-Jähriger bedingt verurteilt