Matura-Aufgaben gestohlen

2 Jahre auf Bewährung!

(04.05.2021) Ups. Damit haben drei ehemalige Schüler eines Bamberger Gymnasiums in Deutschland wahrscheinlich nicht gerechnet.

Im Mai 2020 sind die drei Jugendlichen in das Büro des Direktors eingebrochen und haben den Tresor mit den Abitur-Aufgaben für Deutsch, Englisch und Latein aufgebrochen und den Inhalt entnommen. Zusätzlich hat einer der Täter noch sensible Daten aus einem Schulcomputer gestohlen, nämlich Passwortlisten.

Ein Jahr später bekommen die Jugendlichen jetzt ihre Strafe: 9 Monate auf zwei Jahre Bewährung plus die Teilnahme an einem gemeinnützigen Projekt.

Der Plan

„Am Anfang war es Abenteuerlust“, sagt einer der Angeklagten. Sie haben sich unter einem Vorwand einen Generalschlüssel aus dem Sekretariat ausgeborgt und diesen dann mittels Knetgummi-Abdruck und Fotos nachmachen lassen.

Folgen

Für 33.000 Schüler und Schülerinnen in Bayern bedeutete das Ersatzaufgaben. Die Täter entschuldigen sich vor Gericht und geben an, dass sie sich des Ausmaßes ihrer Tat nicht bewusst waren.

(DP)

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen

Aus für Russen-McDonald's

McDonald's zieht sich aus Land zurück

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England