Maut: Mann dreht auf A13 um

8-Kilometer-Geisterfahrt

Weil er offenbar die Maut nicht zahlen wollte (oder konnte), ist ein Alkolenker in Tirol kurzerhand zum Geisterfahrer geworden. Der Mann, der laut Polizei schwer betrunken gewesen sein soll, ist auf der A13 unterwegs gewesen. An der Mautstelle hat er dann einfach mitten auf der Autobahn umgedreht. Erst nach acht Kilometern Geisterfahrt hat ihn eine Polizeistreife stoppen können.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Der Vorfall ist um ca. 20.30 Uhr am Abend passiert, zu diesem Zeitpunkt hat es noch viel Verkehr gegeben. Es ist ein Riesenglück, dass niemand verletzt worden ist.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien

Venedig total überschwemmt

Bilder sorgen für Entsetzen

Schneechaos: Bürgermeister berichtet

Stromausfälle und Verkehrsprobleme

Gretas "Segel-Gemeinschaft"

YouTuber nehmen sie mit

Thiem in ATP-Halbfinale!

Sensation gelungen!

Jugendbande: 121 Straftaten

63 Mitglieder ausgeforscht

Lehrerin misshandelt Schülerin

Schläge im Klassenzimmer