Maut: Mann dreht auf A13 um

8-Kilometer-Geisterfahrt

Weil er offenbar die Maut nicht zahlen wollte (oder konnte), ist ein Alkolenker in Tirol kurzerhand zum Geisterfahrer geworden. Der Mann, der laut Polizei schwer betrunken gewesen sein soll, ist auf der A13 unterwegs gewesen. An der Mautstelle hat er dann einfach mitten auf der Autobahn umgedreht. Erst nach acht Kilometern Geisterfahrt hat ihn eine Polizeistreife stoppen können.

Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Der Vorfall ist um ca. 20.30 Uhr am Abend passiert, zu diesem Zeitpunkt hat es noch viel Verkehr gegeben. Es ist ein Riesenglück, dass niemand verletzt worden ist.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Saugroboter allein daheim!

Plus Hund = Alarm

Ermittlungen gegen "FaceApp"

sogar FBI eingeschaltet!

Kids wie Verbrecher eingesperrt

Amnesty-Schockbericht

Lady Gaga & Bradley Cooper

True love? <3

Welpen auf Straße verkauft

mitten in Wien!

Sturm auf Area 51!

Was steckt dahinter?

Achtung vor Fake-Polizisten!

Opfer werden angerufen

Kärnten: 100 Unwettereinsätze

Waldbrände & Überschwemmungen