McDonald’s: Mitarbeiter verhaftet

(23.05.2014) Die berühmteste Fastfood-Kette der Welt sorgt für Negativschlagzeilen. McDonalds’s hat im US-Bundesstaat Illinois 100 Mitarbeiter verhaften lassen, weil sie gegen die Niedriglöhne protestiert haben. Die Demonstranten haben die Jahreshauptversammlung für ihren Protest genutzt. Sie fordern umgerechnet einen Stundenlohn von 11 Euro, seit Jahren liegen sie deutlich darunter.

Jessica Davis, eine wütende Mitarbeiterin, sagt vor der Verhaftungswelle:
‚Wir nehmen in Kauf, verhaftet zu werden und sind bereit, uns aufzuopfern. Wir sind Mütter und Väter, die sich um ihre Familien sorgen. McDonald’s zahlt uns viel zu wenig, so wollen wir nicht mehr für diese Firma arbeiten.‘

Er lebt seit 190 Jahren

Jonathan Weltrekordhalter

Neymars neue Flamme

heißt wie seine Ex

Erdbeben der Stärke 3,2

Aschach in Oberösterreich

virales Katzenfoto

Elon Musks Flausch-Schüssel

Ehe-Aus bei Michelle Hunziker

Trennung nun bestätigt

mRNA-Impfung für Schwangere

EMA: keine Komplikationen

Fahrräder überholen verboten!

neues Verkehrsschild

Krokodil tötet Kind

vergebliche Rettungsversuche