Medikamente oft nicht erhältlich

(25.04.2014) In Österreich sind immer mehr Medikamente Mangelware! Speziell günstige Medikamente sind plötzlich nicht mehr lieferbar. Erklärungen, weshalb es zu Versorgungsengpässen kommt, bleibt die Pharmaindustrie meistens schuldig. Experten sind sich aber einig: Durch den Preisdruck sei der österreichische Markt schlichtweg nicht rentabel genug.

Gert Wiegele, Leiter des Hausapothekenreferats in der Ärztekammer:
‚Die Industrie will ja Geschäfte machen. Möglicherweise rentiert sich bei Billigmedikamenten, die teilweise preislich sogar unter der Rezeptgebühr liegen, das Geschäft nicht mehr. Das ist dann sehr unangenehm für die verschreibenden Ärzte und die Apotheker. Noch unangenehmer ist es aber für die Patienten, weil sie nach Alternativen suchen müssen, die es unter Umständen gar nicht gibt. Oder sie müssen überhaupt selber zahlen, weil es die Alternative auf Kassenkosten nicht gibt.‘

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust

Kids "online" ganz anders?

Streamer „Ninja“ erzählt

Leni Klum startet durch

mit tollen Model-Fotos

AstraZeneca

Krisen-Treffen heute Abend?

Homeoffice-Regelung fix

das sind die Regeln

Bluttat in Wien Donaustadt

Streichelschafe geschlachtet

So groß ist Koala-Mädchen

Süße Fotos aus Schönbrunn!