Meer: Bakterien töten Urlauber

nach nur 8 Stunden

(15.07.2019) Fleischfressende Bakterien töten einen Urlauber! Klingt nach einer erfundenen Horrorstory, ist aber tatsächlich passiert. Ein 66-Jähriger bekommt auf einmal am ganzen Körper schwarze Flecken und stirbt kurz darauf.

Der US-Amerikaner macht mit seiner Familie Anfang Juli Urlaub in Florida. Der Mann geht im Meer schwimmen, nur ein paar Stunden später wird er auf einmal krank. Laut seiner Tochter hat er Fieber, Schüttelfrost und Krämpfe bekommen. Der 66-Jährige fliegt mit seiner Frau zurück nach Memphis, da er zu seinen vertrauten Ärzten gehen möchte. Erst vor kurzem hat der Mann den Krebs besiegt, deshalb möchte er sich von den Ärzten behandeln lassen, die seine ganze Krankheitsgeschichte kennen.

Die Ärzte finden schwarze Flecken auf seinem ganzen Körper. Die Tochter weist sie darauf hin, dass es sich ja um fleischfressende Bakterien handeln könnte, denn diese würden im Wasser vorkommen. Die Hinweise werden aber nicht ernst genommen, es wird offenbar auch keine Biopsie gemacht. Nur ein paar Tage danach stirbt der Mann.

Erst danach finden die Ärzte den wahren Grund für die schwarzen Flecken: Nekrotisierende Fasziitis – das sind tödliche Bakterien, die durch Wunden in den Körper kommen und sich dann durch das Fleisch fressen.

Die Tochter des Verstorbenen warnt jetzt die User im Netz vor den Bakterien. Sie möchte mit dem tragischen Fall an die Öffentlichkeit gehen, um Menschen auf diese Gefahr aufmerksam zu machen. Hätte sie von den tödlichen Bakterien gewusst, hätte sie ihren eigenen Vater natürlich nie ins Wasser gelassen. Da der 66-Jährige aufgrund der Krebstherapie zusätzlich noch geschwächt gewesen ist, ist es umso gefährlicher gewesen, ins Meer zu gehen. Die Tochter möchte mit diesem Facebook-Posting alle Urlauber schützen.

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

KNTN: Maskenpflicht am Abend

zwischen 21 und 02 Uhr

Reisewarnung für Rumänien & Co

Strengere Grenzkontrollen

Folterkammer entdeckt

in den Niederlanden

Monster-Fledermaus schockt Netz

Fake?