Mega-Aufregung um Calvin Klein

(14.05.2016) Der Unterwäsche-Hersteller Calvin Klein sorgt gerade für Mega-Aufregung im Netz! Auf dem Foto der neuen Werbekampagne ist das 23-jährige Model Klara Kristin zusehen, fotografiert wurde sie von unten, so dass man ihr unter den Rock sehen kann. "I flash in my #calvins", also "Ich entblöße mich in meinen Calvins", lautet die Bildunterschrift. Die Reaktionen auf Twitter und Co sind überaus negativ – so heißt es: Calvin Klein würde junge Mädchen sexualisieren und sei für Perverse.

Doch wie weit darf Werbung in diesem Fall wirklich gehen – Medienpsychologe Peter Vitouch:
"Diese Werbung hat offensichtlich eine stark voyeuristische Komponente. Diese kommt wohl daher, dass Werbung notwendigerweise versuchen muss, immer wieder neue Blickwinkel - im wahrsten Sinne des Wortes - zu entwickeln, um das alte Überkommene mit solchen Neuheiten wieder spannend zu machen"

TikTok sperrt Profile

Fakt: Hunderte Seiten entfernt

Mordfall Leonie

Verhaftung in London

Protestmarsch gegen Activision

Sexismus in der Gaming-Branche

Baggerfahrer rastet aus

Wohnungen in Trümmern

Flughafen Verschärfungen

PCR verpflichtend

Gallup-Umfrage: Wo sind sie?

Die Impf-Skeptiker Österreichs

Hirscher verletzt

Ex-Ski-Star im Motorsport

Klagenfurt: Nichten missbraucht

30 Monate Haft