Mega-Betrüger vor Gericht

(26.05.2014) Ein mutmaßlicher Mega-Betrüger steht heute in Wels vor Gericht. Der 69-jährige Oberösterreicher soll der Chef eines gigantischen Fälscherringes gewesen sein. Insgesamt soll er mit seinem Team 786 Millionen Zigaretten illegal produziert haben und so 73 Millionen Euro Tabaksteuer hinterzogen haben. Der Angeklagte, der den Spitznamen „Dicker aus den Alpen“ hat, soll in Deutschland, Tirol und auch in Salzburg Zigarettenfabriken aufgebaut haben. 5,5 Millionen Stangen Zigaretten wurden hergestellt. Die Marlboro-Affäre ist aber heute nicht der einzige Anklagepunkt: Der Angeklagte muss sich auch wegen Betrugs und Untreue in Zusammenhang mit einer Firmenpleite verantworten. Ihm drohen bis zu 10 Jahre Haft.

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen

Historischer EM-Sieg

Österreich feiert 3:1

Schüsse bei Rom

Drei Menschen tot

Auftakt für Österreich!

Das ist die Startaufstellung

Baby geschüttelt: tot

Kind im Spital gestorben!

Großeinsatz im Wiener Prater

der Feuerwehr