Mega-Chaos im Frühverkehr

(30.06.2014) Katastrophaler Wochenbeginn auf unseren Straßen. Gleich mehrere Unfälle haben heute Früh für ein gewaltiges Verkehrschaos auf den Autobahnen gesorgt. Auf der A1 in Niederösterreich hat ein LKW zwischen Loosdorf und Melk die Mittelleitschiene durchbrochen. Der umgestürzte Sattelschlepper hat mehrere Fahrspuren blockiert. Richtung Wien ist die Autobahn sogar komplett gesperrt gewesen. Besonders groß ist das Chaos aber auf der A8 bei Wels gewesen. Ein LKW kracht in eine Tunnelwand, dadurch bildet sich ein kurzer Stau. Doch ein 36-jähriger Trucker übersieht die vor ihm stehenden Fahrzeuge. Es kommt zum Mega-Blechschaden.

Simone Mayr vom Landespolizeikommando Oberösterreich:

“Der 36-Jährige ist mit seinem LKW in einen anderen Truck gekracht. Der Aufprall ist so heftig gewesen, dass auch noch ein weiterer Laster beschädigt worden ist. Im Endeffekt haben also vier defekte LKW die Autobahn blockiert. Der Tunnel ist für dreieinhalb Stunden gesperrt gewesen.“

ÖFB: Rücktritt von Milletich

"Mediale Negativkampagne"

Betteln mit Tieren verboten

Salzburg greift durch

Kellergassen-Bunker

Familie wird weiter befragt

SPÖ: Doskozil zurückhaltend

Lorbeeren für Hergovich

Tirol: Unpassende Spenderniere

Transplantation erfolgreich!

Pensionistin stürzt von Balkon

SLZ: Geländer war abmontiert

Geringe Impfquote=viel FPÖ

Wählerströme in Gemeinden

Rus: Militärunterricht für Kids

10-Jährige mit Sturmgewehren