Mega-Datenklau bei Online-Shops

(13.01.2017) Warnung an alle Online-Shopper: Bitte Kreditkartenabrechnungen kontrollieren! Holländische Sicherheitsexperten warnen jetzt vor einem gigantischen Datenklau. Schuld ist eine Sicherheitslücke bei der weit verbreiteten Software “Magento“. Allein in Österreich verwenden mehr als 1.800 Online-Shops diese Software. Leider verzichten viele Betreiber auf wichtige Updates, dadurch sollen Cyberkriminelle mittels Skimming relativ leicht an Kundendaten kommen.

computer keyboard internet tastatur 611

Datenschützer Georg Markus Kainz:
“Bitte nicht nachlässig sein. Wer sich unsicher ist, sollte bei den Shops nachfragen, ob sie diese Software verwenden und ob sie Opfer einer Cyberattacke geworden sind. Besonders wichtig ist es, die Kreditkartenabrechnungen zu kontrollieren. Sollten hier Unregelmäßigkeiten auffallen, bitte sofort der Kreditkartenfirma melden.“

Datenklau bei Online-Shops – das kannst du tun:

• Solltest du dir unsicher sein, frag bei Online-Shops ruhig mal nach, ob sie die Software “Magento“ verwenden. Die Sicherheitslücke ist längst geschlossen, doch viele Betreiber verzichten leider auf wichtige Updates. Dadurch haben Cyberkriminelle leichtes Spiel.

• Kontrolliere deine Kreditkartenabrechnungen. Sollten dir Unregelmäßigkeiten auffallen, bitte sofort der Kreditkartenfirma melden.

• Profil löschen bringt nichts: Wenn es einen Cyberangriff gegeben hat, dann sind deine Daten ohnehin schon in den Händen der Hacker. Also lieber die ersten Tipps befolgen.

Flug startet 1 Monat zu früh

Landung verweigert

Fäkalien auf Justizgebäude

Mann bewirft Gerichtsgebäude

VW Diesel-Skandal

Anspruch auf Schadenersatz

Kultur- und Freizeitbereich

Neue Regeln für den Restart

Sperma statt Rosen

schwanger durch Casting-Show

Mann dringt in Zoo-Gehege ein

will Bärin ertränken

Thiem wieder in Action

Generali Open Pro Series

Erdbeben bei Live-Interview

alles wackelt