Mega-Kokainfund in Graz

(07.10.2016) Mega-Kokainfund in Graz. Auf Grund eines anonymen Hinweises können Drogenfahnder einen gebürtigen Kroaten vor einem Einkaufszentrum festnehmen. Der 49-Jährige soll geplant haben, sich in Österreich als Drogendealer einen Namen zu machen. Stoff hat er jedenfalls ausreichend dabei gehabt. Im Auto des Kroaten wird ein Kilo Kokain mit einem Reinheitsgrad von 96,4 Prozent sichergestellt.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Für den Verkauf wäre der Stoff gestreckt worden, man hätte also die fünffache Menge herausgebracht. Das hätte dann einen Straßenverkaufswert von rund einer halben Million Euro gehabt. Der Kroate soll Teil einer internationalen Bande sein.“

Check dir die ganze Story in der heutigen Steirerkrone und auf krone.at.

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar