Mega-Penis kostet Lehrer den Job

Lehrer Tafel Alphabet Schule Klasse

(24.02.2017) Ein riesiger Penis kostet einen Lehrer den Job! Riesenaufregung an einem Gymnasium in Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich. Ein 49-jähriger Pädagoge hat die Schüler im Bastelunterricht einen überdimensionalen Ton-Penis anfertigen lassen. Als die Kids ihren Eltern von dem getöpferten "XXL-Kunstwerk" erzählen, laufen die natürlich Sturm.

Der Landesschulrat erfährt von der Penis-Affäre und handelt sofort.

Niederösterreichs Landesschulinspektorin Brigitte Wöhrer:
“Es wird mit sofortiger Wirkung auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Kollegen verzichtet. Sein Vertrag wird natürlich auch nicht verlängert. Er unterrichtet also ab sofort nicht mehr.“

Der Lehrer soll sich schon in der Vergangenheit gegenüber Schülern immer wieder obszön geäußert haben.

Falscher Physiotherapeut

Polizei Wien sucht Opfer

Reisewarnungen für 37 Länder

Wo Österreich aktuell warnt

Zahlt Trump keine Steuern?

Brisante Unterlagen aufgedeckt

Slowenien warnt ab morgen

Teile Östererreichs betroffen

Wirtschaft extrem geschrumpft

größter Einbruch seit 2. Weltkrieg

Gorilla attackiert Pflegerin

Drama im Zoo von Madrid

Ekel-Alarm bei Gastrofleisch

Jede dritte Probe verseucht

Wien: Registrierung im Lokal

Wie ehrlich sind die Gäste?