Mega-Penis kostet Lehrer den Job

(24.02.2017) Ein riesiger Penis kostet einen Lehrer den Job! Riesenaufregung an einem Gymnasium in Waidhofen an der Thaya in Niederösterreich. Ein 49-jähriger Pädagoge hat die Schüler im Bastelunterricht einen überdimensionalen Ton-Penis anfertigen lassen. Als die Kids ihren Eltern von dem getöpferten "XXL-Kunstwerk" erzählen, laufen die natürlich Sturm.

Der Landesschulrat erfährt von der Penis-Affäre und handelt sofort.

Niederösterreichs Landesschulinspektorin Brigitte Wöhrer:
“Es wird mit sofortiger Wirkung auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Kollegen verzichtet. Sein Vertrag wird natürlich auch nicht verlängert. Er unterrichtet also ab sofort nicht mehr.“

Der Lehrer soll sich schon in der Vergangenheit gegenüber Schülern immer wieder obszön geäußert haben.

Mann auf Autobahn vergessen

Wegen einer Raucherpause

83-Jährige verhindert Einbruch

Zwickt Finger des Täters ein

Mars-Mission in Gefahr?

Weltraum schadet Gehirn

X-Factor kehrt zurück!

Mit Jonathan Frakes

Großeinsatz wegen Lego

15-Jähriger baut Waffe

Vorwürfe gegen Kurz

Zwei Drittel glauben daran

Impfung in Hofburg

Van der Bellen lädt ein

Reißender Lava-Fluss

Heftige Szenen auf La Palma