Mega-Tierquälerei!

So leiden die Elefanten

(16.08.2019) Diese Bilder machen einfach nur sprachlos! Ein Blick hinter die Kulissen von Touri-Attraktionen schockt die User. Die «Save Elephant Foundation» postet jetzt Bilder eines total abgemagerten Elefanten, der auf Sri Lanka zur Unterhaltung der Touristen eingesetzt wird.

Der Elefant ist krank, abgemagert und völlig erschöpft. Er besteht nur noch aus Haut und Knochen. Bei der kranken Elefantendame handelt es sich um die 70-jährige Tikiiri. Sie wird auf dem Perahera Festival in Sri Lanka eingesetzt, um die Urlauber zu unterhalten. Das buddhistische Fest ist sehr beliebt und lockt unzählige Zuseher an. Das hat aber seinen Preis.

Die Elefanten sind mit Gewändern und Lichtern bedeckt. Sieht schön aus und versteckt den komplett abgemagerten Körper. Die Tiere sind unterernährt und werden immer wieder misshandelt.

Die Organisation will den Blick jetzt auf das Leid der Elefanten lenken und möchte, dass die grauen Riesen Freiheit bekommen und nicht mehr für diese Feste eingesetzt werden. Auch bei uns rufen Tierschützer immer wieder dazu auf, im Urlaub keine Touristen-Attraktionen in Anspruch zu nehmen, bei denen Tiere gequält werden.

Impfen vor dem Stadionbesuch

Impfaktion: Bundesliga Duell

Betrunken und bewaffnet

Vor Wiener Schule

Japan: Corona Notstands-Ende

Rückgang bei Neuinfektionen

Linzer findet tote Ehefrau

Baby neben Mutter

Kärnten: Drogenring gesprengt

Heroin, Kokain, XTC, Cannabis

Nach Wahl: Neuer Corona-Kurs?

Druck könnte "unsanfter" werden

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ