Mega-Zyklon über Fidschi-Inseln

Die Fidschi-Inseln im Südpazifik – ein äußerst beliebtes Urlaubsziel – werden gerade von einem Horror-Zyklon heimgesucht. Mit Windspitzen bis zu 325 Stundenkilometer fegt Sturm „Winston“ über den Inselstaat. Auf Twitter ist vom „Monstersturm“ die Rede. Der Zyklon gehört in die gefährlichste Kategorie 5 und soll der ärgste Sturm aller Zeiten auf der südlichen Erd-Halbkugel sein. Dutzende Häuser werden zerstört, es kommt zu riesigen Überschwemmungen. Tausende Menschen müssen evakuiert werden.

Fünf Menschen sind bisher getötet worden, dutzende Häuser zerstört und zahlreiche Gegenden überflutet. Sämtliche Flüge sind gestrichen, die Schulen für eine Woche geschlossen. Helfer beginnen bereits mit den Aufräumarbeiten.

Regierungschef Bainimarama versucht sein Volk aufzumuntern:
"Ich weiß, dass viele von euch ihre Häuser verloren haben oder von der Umgebung abgeschnitten sind. Es ist sicher hart, jetzt an eine bessere Zukunft zu glauben, aber diese Zukunft wird kommen. Wir werden das wieder zurückbekommen, was wir verloren haben."

Grundwehrdienst "unattraktiv"

Darum will keiner zum Heer

Mordprozess: 25x zugestochen

Ex vor Augen des Kindes getötet

Warum sehen alle älter aus?

Hallo Falten und graue Haare

Zusatzkosten bei Billigfliegern

Augen auf beim Buchen!

Heer: Kommt Teil-Tauglichkeit?

Jährlich fehlen 2000 Rekruten

21 Grad in Nordkanada

Rekord in nördlichster Siedlung

Bub auf Gleisen gefangen

Täter noch strafunmündig

Stmk: Fahndung nach Triebtäter

Vor 16-Jähriger onaniert