Mega-Zyklon über Fidschi-Inseln

Die Fidschi-Inseln im Südpazifik – ein äußerst beliebtes Urlaubsziel – werden gerade von einem Horror-Zyklon heimgesucht. Mit Windspitzen bis zu 325 Stundenkilometer fegt Sturm „Winston“ über den Inselstaat. Auf Twitter ist vom „Monstersturm“ die Rede. Der Zyklon gehört in die gefährlichste Kategorie 5 und soll der ärgste Sturm aller Zeiten auf der südlichen Erd-Halbkugel sein. Dutzende Häuser werden zerstört, es kommt zu riesigen Überschwemmungen. Tausende Menschen müssen evakuiert werden.

Fünf Menschen sind bisher getötet worden, dutzende Häuser zerstört und zahlreiche Gegenden überflutet. Sämtliche Flüge sind gestrichen, die Schulen für eine Woche geschlossen. Helfer beginnen bereits mit den Aufräumarbeiten.

Regierungschef Bainimarama versucht sein Volk aufzumuntern:
"Ich weiß, dass viele von euch ihre Häuser verloren haben oder von der Umgebung abgeschnitten sind. Es ist sicher hart, jetzt an eine bessere Zukunft zu glauben, aber diese Zukunft wird kommen. Wir werden das wieder zurückbekommen, was wir verloren haben."

Kokain bei Ibiza-Anwalt

Drogenfund geheimgehalten

Katze steckt in Plastiktank

Fotos der Rettungsaktion

Weltrekord!

Längste Brettljause

Rache: 7.500$ in Münzen

Ex-Mann mit 10 Cents ausbezahlt

Mutter stürzt von Balkon

Von Sohn (9) ausgesperrt

Gehaltsverhandlung: Trau dich

5 Tipps für mehr Geld

Thomas Cook: Frist endet

Für Rückerstattung

Kärnten: 21-Jähriger vermisst

Polizei bittet um Hinweise