Mehrere Pferde verstümmelt

Pferdehasser in Frankreich

(19.08.2020) Unfassbare Tierquälerei in Frankeich! In den letzten Monaten wurden mehrere Fälle von verstümmelten Pferden gemeldet. Die Behörden mahnen Pferdehalter daher zu besonderer Vorsicht.15 mysteriöse und grausame Fälle dieser Art hat es in den letzten Wochen gegeben, ohne dass die Hintergründe geklärt werden konnten.

Am Montag ist eine verstorbene Stute in der Nähe der Stadt Lyon auf einer Weide entdeckt worden. Wie lokale Medien berichten, haben ein Ohr, ein Auge und die Nüstern gefehlt.

Auch im französischen Jura wurde eine Stute tot und verstümmelt aufgefunden. "Wir fordern dazu auf, verdächtige Personen in der Nähe von Weiden, Ställen, Zucht- oder Reitzentren umgehend zu melden", postet die Gendamarie auf Facebook.

Für die Polizei stellen diese Fälle ein großes Rätsel dar. Medienberichten zufolge ist von verstümmelten Eseln, Ponys und Pferden die Rede. Richtig widerlich: Einigen sollen sogar die Organe entnommen worden sein. Die Staatsanwaltschaft von Roanne, die eine Untersuchung eingeleitet hat, spricht von einem Zusammenhang der Vorfälle. Die Ermittlungen laufen.

(mt)

Hand auf Straße geklebt!

Klimaaktivistin blockiert Straße

Debatte um Fiaker-Verbot

"aus Gründen des Tierschutzes"

Einbrecher schläft ein!

Zu müde für einen Raubzug

Gehört Schweden bald zur NATO?

Debatte auch in Parlament in Helsinki

In Europa wirds staubig!

Neuer Saharastaub ist unterwegs

Italien: Tod nach CoV-Impfung

77.000€ Entschädigung!

Seltener Zoo-Nachwuchs

Fünf Sandkatzen-Babys geboren

Trend zum Heiraten rückläufig

Immer mehr Scheidungen