Meningokokken: 9-Jährige kämpft

(05.12.2018) Der Meningokokken-Fall an einer Volksschule im Bezirk Spittal an der Drau bleibt für die Gesundheitsbehörden ein Rätsel. Eine 9-Jährige liegt seit Montag in künstlichem Tiefschlaf. Das Mädchen ist an einer Meningokokken-Gehirnhautentzündung erkrankt. Und zwar an einer der schwersten Formen überhaupt. Die Kleine sei immer gesund gewesen, ihr Alter sei zudem für diese Erkrankung untypisch, so die Ärzte.

Elisa Aschbacher von der Kärntner Krone:
“Ihr Vater hat im Interview erzählt, dass sie außer Lebensgefahr ist. Es wird allerdings noch lange Zeit dauern, bis das Mädchen wieder völlig gesund ist.“

Die Volksschule ist seither geschlossen. Die Mitschüler haben vorbeugende Medikamente verabreicht bekommen.

Kaninchen-Misshandlung

Schreckliche Bilder aus Graz

Herzogin Meghan

Vater plant Enthüllungs-Doku

Horror-Zoo geschlossen

Veterinäramt greift ein

Uni-Studierende

Distance Learning bis Herbst

Joe Biden wird angelobt

Hier LIVE-Video!

Zugedröhnter Lenker gestoppt

Bekifft mit 3 Kids unterwegs

Supermodel Helena Christensen

Supersexy mit Ü50

volle Kindergärten

trotz lockdown!