"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

(14.08.2020) Frauen bekommen bis zu zehn Tage "Menstruations-Urlaub"! Mit diesem Konzept hat eine indische Firma jetzt eine große Diskussion auf Social Media ausgelöst. Bei starken Menstruationsschmerzen können Arbeitnehmerinnen eines indischen Essenslieferdienstes künftig bis zu zehn Tage im Jahr bezahlt freinehmen.

In dem Land ist die Periode ein großes Tabu-Thema, Frauen gelten während ihrer Blutung als unrein und sollen dann beispielsweise keine Tempel betreten oder bestimmtes Essen berühren. Der Firmenchef hat in einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung geschrieben, "Periodenurlaub" zu nehmen, sollte nicht mit Scham behaftet sein. " Pro Zyklus können Frauen und Transgender-Personen in dem Unternehmen jeweils einen Tag freinehmen - und das zehn Mal im Jahr.

Die Ankündigung hat zu viel Diskussionen im Netz geführt. "Heute können einige 'Perioden-Urlaub' wohl nicht richtig verstehen, schreibt Angellica Aribam, die Gründerin einer indischen Organisation, die Frauen in der Politik fördert, auf Twitter. "Aber eines Tages wird das normal sein."

(mt/apa)

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3

2-Jähriger stürzt von Balkon

6 Meter freier Fall

Affenpocken

Wie schützen wir uns?