Messerattacke in Volksschule

Kind und Frau verletzt

(10.06.2022) Ein erst sieben Jahre altes Kind und eine Frau sind bei einer blutigen Attacke an einer Volksschule im deutschen Esslingen Freitagfrüh verletzt worden. Bei den Personen handelt es sich um ein Mädchen und deren Betreuerin.

Mehrere Stunden nach der Tat fehlt noch immer jede Spur vom Täter. Die Polizei fahndet währenddessen fieberhaft. Ein Sprecher der Polizei sagt: „Die Frau und das Mädchen sind schwer verletzt und in einer Klinik." Beide schweben aber nicht in Lebensgefahr. Die Polizei teilt weiter mit: „Die Hintergründe und der Ablauf der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt."

Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch unklar, in welcher Beziehung die Frau und das Kind zum Täter stehen. Augenzeugen beschreiben den Flüchtigen als 30 bis 35-jährigen Mann.

Während der baden-württembergischen Pfingstferien werden die Kinder in der Schule betreut. Aktuell sei noch nicht bekannt, ob die beiden Personen innerhalb oder außerhalb der Schule angegriffen worden sind. Sofort nach der Tat ist die Schule abgesperrt worden.

(PS)

300.000 Soldaten in Bereitschaft

NATO erhöht Truppenzahl

OÖ: Mann rettet 5-Jährige

Aus Fenster gefallen!

Tiere an Bäume genagelt

Fahndung nach Tierhasser

MFG-Chef als Bundespräsident!

Michael Brunner tritt an

Preis-Schock in Gastro

5,20 € für Alkoholfrei?

21 tote Jugendliche in Bar!

Zwischen 13 und 17 Jahre alt

Politiker fordert Kaltduschen

Ist das die Energielösung?

Frauen ziehen blank!

Für Ukraine-Spenden