Messerattacke: Bezirk Amstetten

Mann (37) schwer verletzt

(01.10.2019) Messerattacke in Wallsee im Bezirk Amstetten! Gestern Abend ist ein 37-Jähriger schwer verletzt und anschließend notoperiert worden. Ein 43-Jähriger steht jetzt unter Verdacht. Er soll dem Mann mit einem Küchenmesser zwei Mal in den Bauch gestochen und einen 77-Jährigen durch einen Faustschlag ins Gesicht verletzt haben.

Passiert ist der Vorfall in der Wohnung des 37-Jährigen, gleich nachdem er die Tür geöffnet hat. Der mutmaßliche Täter hat das Messer selbst mitgebracht. Die beiden sind verwandt. In der Wohnung haben sich auch eine 65-Jährige und eine 35-Jährige sowie drei Kinder im Alter von drei, elf und 14 Jahren befunden. Jetzt wird wegen Mordversuchs ermittelt!

Nach der Einvernahme soll der 43-Jährige aus dem Bezirk Amstetten in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert werden.

Suche nach 22-Jähriger

Bei Roadtrip verschwunden

Frau brutal ermordet: Prozess

Mit Maurerfäustel und Messer

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Instagram schädigt die Psyche

Studie zeigt erschreckendes

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen