Messerstecherei

in Wien!

(20.08.2019)

Ein junger Mann hat am Sonntag gegen 22.00 Uhr im Zuge eines Streits in Wien-Währing mehrmals mit einem Messer auf seinen 39-jährigen Mitbewohner eingestochen. Der 19-Jährige fügte seinem Kontrahenten dabei lebensgefährliche Verletzungen im Oberkörperbereich zu, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Tatverdächtige wurde am Montagvormittag festgenommen und befindet sich in Haft.

Was den Streit in der Staudgasse ausgelöst hatte, war vorerst unklar. Der 39-Jährige wurde von der Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht. Der junge Afghane flüchtete nach der Tat. Wega-Beamte und eine Polizei-Diensthundeeinheit durchsuchten das Wohnhaus des Mannes und nahmen ihn nach einem positiven Stöbereinsatz aufgrund einer mündlichen Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien fest.

APA

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht